...someplace, where there isn't any trouble? Do you suppose there is such a place, Toto?

Regedit.exe mehrfach ausführen

Das Tool regedit.exe kann man normalerweise auf einem Desktop nur in einer einzigen Instanz starten. Genaugenommen beendet sich eine zweite Instanz sofort wieder, wenn sie bemerkt, daß eine Instanz bereits auf einem Desktop läuft. Eine wenig bekannte Kommandozeilenoption von regedit gestattet es allerdings, mehrere Instanzen gleichzeitig auf einem Desktop nebeneinanderher laufen zu lassen:

regedit -m

Wozu kann man das brauchen? Immer dann wenn man komfortabel die Änderungen in der Registry an zwei Stellen beobachten will, beispielweise während des Debuggens. Besonders geschickt ist das beispielsweise auch, wenn man auf einer x64-Maschine Werte im eigentlichen HKLM-Zweig mit denen im HKLM-Zweig für x86-Prozesse vergleichen will. Dann startet man

%SYSTEMROOT%\system32\regedit.exe -m


um die eigentliche Registry zu sehen und

%SYSTEMROOT%\SysWOW64\regedit.exe -m


um den Teil der Registry zu sehen, den ein x86-Binary sieht.

Leider gibt es diese Kommandozeilenoption aber erst seit Windows XP.

Quickies: Air Guitar Soloist Gallery No. II

Wie bereits zuvor beschrieben geben sich in Mission Control derzeit die verkannten Genies der Luftgitarre die Klinke in die Hand. So nimmt es auch nicht wunder, daß der FZO diesem illustren Personenkreis angehört und 'mal eine ganz neue Darstellungsvariante gewählt hat: Der Schlafzimmerblick, der sagt: "Hey Babe, see ya' in da hotel room after da performance!":




Aber wir haben natürlich auch mit Benni den Schwiegermuttertyp, der ganz brav die Lagerfeuerakkorde runterzuklampfen scheint:




Doch das Publikum in Mission Control gibt sich mit einer dermaßen lauwarmen Performance nicht zufrieden und treibt selbst den Benni zu Höchstleistungen:




Da strahlt das Publikum doch über's ganze Gesicht (naja, bis auf die Zahnlücke halt), denn es kommt noch ekstatischer:




Und nun jemand, der so selten in Mission Control ist, daß ich inzwischen seinen Namen vergessen habe. Naja, dann scheint er ja auch nicht ganz so wichtig zu sein. Irgendwie macht er einen ziemlich erschöpften Eindruck, oder?




Um dann aber umso mehr abzurocken. Irgendwie habe ich den Eindruck, als hätte dieser Protagonist nicht zum ersten Mal eine Gitarre in der Hand:




Aber auch unser KJU sagt mal wieder "Hallöchen!" in Mission Control und wird ob dieser verbalen Entgleisung (OMG, wie dieses "Hallöchen!" nervt!) prompt zum Luftgitarrespielen nicht unter 3 Riffs verurteilt:




Sieht irgendwie voll schlagerheinzmäßig aus, bis mir folgendes gestellte Photo gelingen will:




Isser nicht süß, unser KJU? Vader Abraham könnte es nicht besser.

(Ein Klick auf ein Bild öffnet es in großer Auflösung in einem neuen Browserfenster)

Hey, der Alex bloggt!

Check out this:

http://alegu.blogspot.com/

Ich habe zwar bei den bisherigen Blogposts kein Wort verstanden, aber das kommt sicherlich noch :-)

Halluzinogene Drogen und "C"

Link: http://dotnetmasters.com/HistoryOfCFamily.htm

Dieser Link ist mir heute von Alex geschickt worden:

History of the C family of languages

Klingt alles durchaus plausibel.

Quickies: Air Guitar Soloist Gallery No. I

Nach den beiden Laserschwertern hat Mission Control neuerdings ein ultrasmartes neues Gadget (naja, solange halt, bisses der DEI schafft, es kaputtzumachen): Eine echte Luftgitarre! Und natürlich muss jeder Besucher von Mission Control, der keinen Eintritt zahlt, eine Frage hat oder nicht von selbst zugreift, neuerdings erstmal einen Luftgitarren-Riff zu den "Klängen" (sorry ABO!) von Eddie van Halen spielen. Klaro daß man diesen Anblick der Nachwelt erhalten muß. So spielt etwa mein treuer, braver Depp-uty sehr authentisch die Luftgitarre:


Den jahrelangen Einfluß von Kopfschüttlermusik kann er einfach nicht ableugnen:



Auch hier sieht alles echt professionell aus:


Und auch der DEI macht, die Haare erst einmal offen tragend - eine ziemlich gute Figur:



Und selbst der MLO spielt munter die Kadenzen am Griffbrett rauf und runter:



...aber es gibt natuerlich auch die Verweigerer, wie etwa TSUnami, die Spaßbremse:


Aber am Besten kann es - not at all veddy British - der SBryant:



Aber unser heißester Wunsch ist es natürlich, daß demnächst 'mal SFR auftaucht und eine gitarrenriffwürdige Frage stellt.

(Ein Klick auf ein Bild öffnet es in großer Auflösung in einem neuen Browserfenster)

<< 1 ... 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 ... 46 >>